Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mobilität

Flüge

Die Tabelle und die Grafik mit den CO2-Emissionen der Flüge zeigen, dass sowohl 2019 als auch 2020 aus dem Rahmen der Entwicklung seit 2015 fallen. So sind in 2019 extrem hohe flugbedingte Emissionen zu verzeichnen (928.283 kg), was auf den Weltjugendtag in Panama mit großer Beteiligung aus dem Bistum Trier zurückzuführen ist. Gleichzeitig steigt der CO2-Ausstoß pro Person erheblich gegenüber den Vorjahren (1.117 kg in 2018, 2.586 kg in 2019).

2020 wiederum sind, bedingt durch die Pandemie, erheblich weniger Menschen im Bistum dienstlich geflogen. Entsprechend gering sind die Kosten (26.425 €) und die CO2-Emissionen (48.690 kg) in diesem Jahr. Da insbesondere viel weniger Überseeflüge stattfanden, fallen auch die Pro-Kopf-Emissionen in 2020 mit 869,5 kg erheblich geringer aus.

Entwicklung Flüge

 

Kosten [€]

CO2-Emissionen [kg]

Anzahl Personen

2015

126.214

448.000

201

2016

125.068

393.670

178

2017

90.249

352.400

364

2018

106.798

363.058

325

2019176.827928.283359
202026.42548.69056

Fliegen verursacht mit Abstand die größten CO2-Emissionen im Vergleich der Verkehrsmittel, wie z.B. das Umweltbundesamt (UBA) auf seiner Website1 berichtet. In der Berichterstattung zu den Energiedaten des Bistums werden die Flüge berücksichtigt, die betriebswirtschaftlich erfasst werden. Die Berechnung der Emissionen erfolgt mit Hilfe des CO2-Rechners des kirchlichen Kompensationsfonds Klima-Kollekte2, wodurch auch die Treibhauswirkung unterschiedlicher Flughöhen berücksichtigt wird.
Die Analyse der Destinationen erfolgt über vier Kategorien: Inlandsflüge (inklusive Luxemburg als Start- oder Zielflughafen, da es der nächstgelegene Flughafen für Trier ist), Europa, Übersee und Bolivien, das wegen der Bistumspartnerschaft mit Bolivien separat betrachtet wird.